einfach MENSCH sein

Foto: Ernst Zerche

Buchen Sie jetzt den neuen Film von Ernst Zerche und Manuel Prett für eine Vorführung!

Klimawandel, Armut, soziale Spannungen… Lauter schlechte Nachrichten, aber was kann man machen? „einfach MENSCH sein“ ist eine filmische Reise zu Menschen, die sich für eine bessere Welt einsetzen. Trotz schwierigster Umstände verlieren sie weder die Hoffnung noch ihre Lebensfreude. Dabei sind es oft verblüffend einfache Schritte, die positive Veränderungen bewirken. Die Spuren führen auch in die Steiermark. Und hier zeigt sich: Wir können Teil des Problems sein – oder Teil der Lösung.

Für ihren Film „einfach MENSCH sein“ machen sich Ernst Zerche und Manuel Prett auf den Weg: Rund um die Welt treffen sie Menschen, die sich für eine bessere Welt einsetzen: In Südkorea helfen sie jenen, die vom Turbokapitalismus an den Rand der Gesellschaft gedrängt wurden. Im westafrikanischen Senegal zeigen sie, wie religiöse Toleranz im Alltag gelebt werden kann. In Nepal ist es eine Familie von Ziegelarbeitern, die trotz schwierigster Lebensbedingungen nicht die Hoffnung auf eine bessere Zukunft aufgibt. Und in Brasilien kämpfen Kleinbauern und Landlose unter anderem mit einer „politischen Wallfahrt“ für ihre Rechte und gegen die Zerstörung ihrer Lebensgrundlagen. Auf der filmischen Reise wird auch deutlich: Im Zeitalter der Globalisierung hat unser Lebensstil weltweite Auswirkungen. Und die großen Herausforderungen unserer Zeit können wir nur durch die Zusammenarbeit in einer „Welt-Gesellschaft“ bewältigen.

Nachdem der Film sehr erfolgreich im SchubertKino und Open Air am Tummelplatz gezeigt wurde, kann er nun für Vorführungen (ab September 2018) gebucht werden.

Sie haben Interesse? Kontaktieren Sie uns?

office@welthaus.at Tel. 0316 324556-10

Gefördert aus den Mitteln des Innovationstopfes der Diözese Graz-Seckau und mit freundlicher Unterstützung von: Sonntagsblatt für die Steiermark.