Historische Tage in Guatemala

Ein Korruptionsskandal erschüttert das Land. 60% der Zolleinnahmen wurden in den letzten Jahren von Repräsentanten der Regierung geraubt, an der Spitze die Vizepräsidentin des Landes Roxana Baldetti und ihr Umfeld. Sie befindet sich Gerüchten zufolge bereits außer Landes. Die Zivilgesellschaft ruft geschlossen zu Massendemonstrationen auf und fordert Transparenz, Reinigung von Legislative, Justizsystem und Exekutive sowie eine Reform der guatemaltekischen Verfassung. Selbst die katholische Kirche Guatemalas ruft zur sozialen Mobilisierung auf. Sie, die in den letzten Jahren mit wenigen Ausnahmen auf Seite der Macht und des Kapitals stand. Seit Jahren unermüdlich rufen Lehrergewerkschaften, Gerwerkschaften aus dem Gesundheitsbereich und Bauernorganisationen zu Protestmärschen auf. Erstmalig mobilisiert dieses Mal auch der Mittelstand,

In den Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.