Finanzen

Die finanziellen Mittel, die Welthaus zur Bewältigung seiner Aufgaben zur Verfügung stehen, stammen zum überwiegenden Teil von der Diözese Graz-Seckau, die durch „Selbstbesteuerung“ ihre Solidariät mit der Weltkirche und mit Menschen in vielen Teilen der Welt zum Ausdruck bringt.

Die Bildungsarbeit wird kofinanziert durch das Land Steiermark  und das Österreichische Außenministerium (Austrian Development Agency).

Ein wesentlicher Teil der kofinanzierten Entwicklungsprojekte wird in Kooperation mit HORIZONT3000 durchgeführt.

Finanzbericht 2016

Jahresbericht 2016

Außerdem wird die Arbeit von Welthaus unterstützt von: