15 Jahre Haft für Ex-Parlamentspräsidenten Brasiliens

In dem weitverzweigten Korruptionsskandal in Brasilien ist der frühere Präsident des Abgeordnetenhauses, Eduardo Cunha, zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Anti-Korruptionsrichter Sergio Moro verkündete die Entscheidung am Donnerstag in Curitiba. Bis zu seiner Festnahme im Oktober 2016 war Cunha einer der einflussreichsten Politiker in Brasilien. Er war maßgeblich an der Absetzung der brasilianischen Staatschefin Dilma Rousseff beteiligt.

Weiterlesen: 15 Jahre Haft für Ex-Parlamentspräsidenten Brasiliens – Brasilien – derStandard.at › International