Aktivistin: Steuervermeidung kostet Menschen in Afrika das Leben 

Die Steuervermeidung multinationaler Unternehmen, wie sie die Panama Papers enthüllte, ist für 60 Prozent der verlorenen Einnahmen in afrikanischen Ländern verantwortlich, kritisiert die Aktivistin Stella Agara. Dies wirke sich massiv auf die Entwicklungshilfe aus und fordere sogar Menschenleben.

Weiterlesen: Aktivistin: Steuervermeidung kostet Menschen in Afrika das Leben – EurActiv.de