Argentiniens Präsident will Militär auch im Inneren einsetzen können 

Argentiniens konservativer Präsident Mauricio Macri will das Militär für die innere Sicherheit einsetzen. Nach seinen Plänen sollen die Soldaten im Kampf gegen Drogenhandel und Terrorismus tätig werden und auch zur Sicherung strategischer Orte wie Atomkraftwerken beitragen, sagte Macri am Montag (Ortszeit). Der Schritt gilt als beispiellos seit dem Ende der Militärdiktatur 1983.

Mehr: DER STANDARD