“Das  0,7-Prozent-Ziel muss Bestandteil eines neuen Koalitionsvertrages sein”

Entwicklungszusammenarbeit muss Armut bekämpfen, nicht die Migration nach Europa, meint Stephan Exo-Kreischer, Deutschland-Direktor von ONE. Im Interview begrüßt er den „Marshallplan für Afrika”, mahnt aber, auch die europäische Handels- und Agrarpolitik müssten sich wandeln.

Weiterlesen: “Das  0,7-Prozent-Ziel muss Bestandteil eines neuen Koalitionsvertrages sein” – EURACTIV.de