Entwicklungszusammenarbeit: OECD Zahlen 2016

Die von der OECD herausgegebenen Daten für öffentliche Ausgaben der Entwicklungszusammenarbeit (ODA) für das Jahr 2016 zeigen Rekordwerte. Die Steigerung der österreichischen Leistungen im Vergleich zum Vorjahr von 0,35 % auf 0,41 % ist erfreulich, aber sie ist keine wirkliche Trendwende. Die Steigerung ist vorwiegend auf Flüchtlingskosten im Inland zurückzuführen. 38 % oder 540 Millionen Euro der offiziell als Entwicklungshilfe gemeldeten Mittel wurden für die Flüchtlingsbetreuung im eigenen Land ausgegeben. Durch diese Einrechnung erreichte Österreich eine Steigerung der Gesamtleistung auf 0,41 %, während Budgetmittel für konkrete Projekte und Programme noch immer auf zu niedrigem Niveau stagnieren.

Weiterlesen: www.koo.at