EU-Agrarreformpläne wenig progressiv

Beim EU-Agrarministertreffen am 15. Oktober in Luxemburg hat Österreichs Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger den Sachstandsbericht über die Verhandlungen der EU-Mitgliedstaaten zur Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) vorgestellt. Während die österreichische Ratspräsidentschaft einen gestiegenen Verwaltungsaufwand befürchtet, sehen Umweltorganisationen eher die Gefahr, dass Umweltauflagen für Landwirte verwässert werden.

EU-Agrarreformpläne wenig progressiv | EU-Umweltnews | EU-KoordinationDeutscher Naturschutzring