EU-Parlament setzt sich für Produktionsausweitung bei Körnerleguminosen ein

Die Abgeordneten des EU-Parlaments wollen die Eiweißpflanzenproduktion in Europa fördern, um die Importabhängigkeit aus Amerika zu reduzieren. Das „Greening“ der Gemeinsamen Agrarpolitik könnte dabei helfen, da auf den ökologischen Vorrangflächen etwa Bohnen, Erbsen und Lupinen angebaut werden dürfen. Allerdings werden Körnerleguminosen nur mit dem Faktor 0,7 gewichtet. Das heißt, ein Landwirt muss 1,43 ha Körnerleguminosen anbauen, um 1 ha Vorrangfläche anerkannt zu bekommen. Zahlreiche Abgeordnete aus dem

Weiterlesen: Meldungen | AIZ