EU-Sonderbeauftragter für Religionsfreiheit auf Besuch im Sudan

Jan Figel traf sudanesische Vertreter von Regierung, Zivilgesellschaft und Religionen (z.B. Muslime, Kopten). Ziel der Reise war die Förderung des interkulturellen und interreligiösen Dialogs und die friedliche Koexistenz der verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Der EU-Sonderbeauftragte setzte sich für festgenommene Geistliche ein und thematisierte auch die Zerstörung von Kirchen.

Quelle: https://appgfreedomofreligionorbelief.org/eu-forb-envoys-visit-sudan/