FAO-Chef warnt: Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung könnte 2030 fehlernährt sein 

Aufgrund von Klimawandel und Kriegen ist die Anzahl unterernährter Menschen auf dem Planeten zum ersten Mal seit zehn Jahren angestiegen, heißt es im FAO-Bericht mit dem Titel ‚The state of food security and nutrition in the world 2017′. Demnach litten im Jahr 2016 insgesamt 815 Millionen Menschen Hunger. Das sind 11 Prozent der Gesamtbevölkerung – und ein Anstieg von 38 Millionen im Vergleich zum Vorjahr. Das Wachstum von 155 Millionen Kindern war aufgrund von Unterernährung beeinträchtigt.

Weiterlesen: FAO-Chef warnt: Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung könnte 2030 fehlernährt sein – EURACTIV.de