Kehrtwende in Brasilien: Präsident stimmt Ermittlungen zu 

Brasiliens Präsident Michel Temer hat den Einspruch gegen Strafermittlungen gegen ihn überraschend zurückgezogen. „Wir wollen, dass alles so schnell wie möglich geklärt wird“, sagte sein Anwalt Gustavo Guedes am Montag. Am Samstag noch hatte Temer ein Aussetzen der Ermittlungen durch den Obersten Gerichtshof gefordert. Dieser wollte am Mittwoch entscheiden, aber da zunächst die Beweismittel bewertet werden sollen, hätte sich die Entscheidung wohl ohnehin verzögert. Es geht um den Vorwurf von Schweigegeldabsprachen und Korruption. Temer lehnt einen Rücktritt ab – das käme einem Schuldeingeständnis gleich.

Weiterlesen: Kehrtwende in Brasilien: Präsident stimmt Ermittlungen zu « DiePresse.com