Laos: Wo US-Bomben jährlich Tausende Menschen töten 

Während ihres Bombenkriegs warf die US-Luftwaffe mehr als zwei Millionen Tonnen Bomben über Laos ab. 30 Prozent davon explodierten nicht, darunter Schätzungen zufolge 80 Millionen Streubomben. Seit Beginn des Kriegs bis 2008 wurden nach Regierungsangaben rund 50.000 Menschen durch die Bomben getötet oder verletzt. Bisher ist nur ein Prozent des betroffenen Gebiets vollständig von nicht explodierten Bomben geräumt worden.

Weiterlesen: Laos: Wo US-Bomben jährlich Tausende Menschen töten « DiePresse.com