Mercosur-Verhandlungen überfordern EU und Südamerikaner

Seit 20 Jahren versucht die EU, ein Freihandelsabkommen mit den südamerikanischen Mercosur-Ländern abzuschließen. Bei den Gesprächen gibt es wenig Fortschritte, was nicht nur am sensiblen europäischen Rindfleischmarkt liegt. Auch die politischen Entwicklungen in Südamerika verhindern einen Durchbruch in den Handelsgesprächen. Eine technische Verhandlungsrunde ging kürzlich in Buenos Aires wieder einmal ohne sichtlichen Erfolg zu Ende. Dabei standen harmlosere Themen auf der Tagesordnung, wie der Schutz von

Meldungen | AIZ