Migrationsabkommen mit Afrika

Die EU-Kommission hat in Brüssel am Mittwoch einen Fortschrittsbericht über die Verhandlungen mit Äthiopien, Mali, Niger, Nigeria und Senegal über sogenannte Migrationsabkommen vorgelegt, über den am heutigen Donnerstag der EU-Gipfel beraten wird. Mit den Vereinbarungen sollen sich Herkunfts- und Transitländer verpflichten, Migranten ohne Bleiberecht in der EU wieder zurückzunehmen. Dafür will die EU sie finanziell fördern und teilweise auch eine legale Migration erlauben.

Weiterlesen: Migrationsabkommen mit Afrika: „Das läuft insgesamt ganz gut“ – EurActiv.de