Migrationskirchen bieten Anschluss über Religionsgrenzen hinweg

In der arabischsprachigen katholisch-maronitischen Gemeinde in Frankfurt sind nur ein Drittel der Mitglieder Maroniten. Zugewanderte und Geflüchtete begegnen hier Menschen, die ihre Sprache sprechen, aus demselben Kulturkreis kommen und bei praktischen Alltagsdingen helfen.

Lesen Sie weiter auf: www.welt-sichten.org