Ökologische Vorrangflächen: EU-Kommission zieht durchwachsene Bilanz

Seit zwei Jahren müssen Landwirte auf ökologischen Vorrangflächen besondere Auflagen einhalten, um die Artenvielfalt zu steigern. Dieses Ziel wird nur ansatzweise erreicht, hält die EU-Kommission in einem Bericht fest. Während Bäume, Hecken und Pufferstreifen am besten sind, um die Biodiversität auf Agrarstandorten zu verbessern, wurden leider auf lediglich 1% der ökologischen Vorrangfläche Landschaftselemente eingerichtet, heißt es in dem Bericht. Zwischenfrüchte, die Brache und den Anbau von Eiweißpflanze

Weiterlesen: Meldungen | AIZ