Probleme bei der Fluchtursachenbekämpfung in Afrika 

„Fluchtursachenbekämpfung“ ist das aktuelle Schlagwort in der europäischen und deutschen Entwicklungspolitik. Seit dem Höhepunkt der Krise Ende 2015 hat die EU 2,5 Milliarden Euro Entwicklungshilfe für Projekte umgewidmet, die Migrationsströme aus afrikanischen Staaten nach Europa stoppen sollen. Eine erste Evaluierung zeigt grobe Probleme bei den neuen Maßnahmen auf.

Weiterlesen: Probleme bei der Fluchtursachenbekämpfung in Afrika – EURACTIV.de