Saisonarbeiterlager in Süditalien nach Bränden geräumt

Nach dem Tod zweier afrikanischer Saisonarbeiter bei Bränden in einem Migrantenlager in San Ferdinando im süditalienischen Kalabrien in den vergangenen Wochen hat am Mittwoch die Räumung der Siedlung begonnen. 900 Menschen wurden in Flüchtlingseinrichtungen untergebracht.

Saisonarbeiterlager in Süditalien nach Bränden geräumt – Welt-Chronik – derStandard.at › Panorama