Schritte gegen Religionskonflikte in Ägypten: Junge Christen und Muslime feierten gemeinsam Weihnachten

Ägyptische Christen leben in Furcht vor islamischem Fundamentalismus. Gemeinsam mit vielen muslimischen Landsleuten ersehnen sie Frieden und Dialog zwischen Religionen und Kulturen. Dieser Dialog und der Abbau gegenseitiger Vorurteile ist Arbeitsschwerpunkt des Jesuit Cultural Center JCC in Alexandria. So feierten 500 junge Christen und Muslime dort gemeinsam bei einem Chorkonzert „Weihnachten für alle“. Genauso wird gemeinsam im Zentrum das Ende des Ramadan mit meditativen Sufi-Gesängen begangen, so Sami Creta vom JCC. Die Arbeit des Jesuit Cultural Center wird von Welthaus gefördert.

Kurz vor Jahreswechsel wurde vom ägyptischen Staat zudem ein Ausschuss gegen religiösen Extremismus eingerichtet.

https://www.vaticannews.va/it/chiesa/news/2018-12/papa-francesco-africa-egitto-natale-dialogo-cristiani-musulmani.html

https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2018-12/aegypten-religion-extremismus-politik.print.html