Südamerikas Soja-Revolution ertrinkt in Pestiziden 

Die Kleinbauerngemeinde San Juan im Osten Paraguays leidet unter dem Einsatz von Chemikalien auf Monokulturen. Die Hälfte der ehemals 500 Bauern hat den Ort bereits verlassen. Die künftige Bayer-Tochter Monsanto spielt eine Schlüsselrolle.

Weiterlesen: Südamerikas Soja-Revolution ertrinkt in Pestiziden – Ökologie – derStandard.at › Panorama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.