Ulla Rasmussen: „Nicht zu handeln heißt, den Kindern einen großen Berg an Umwelt- & sozialen Problemen zu hinterlassen“

Welche Kompetenzen und neue Entwicklungen brauchen wir für eine nachhaltige Entwicklung unseres Lebensraums und unserer Gesellschaft?

Wir brauchen Weitblick, Innovationsgeist, die Bereitschaft neues auszuprobieren, gute Partizipationsprozesse relevanter Akteurinnen und Akteure, um maßgeschneiderte und wirksame Lösungen für die konkreten Probleme zu finden. Politisch braucht es Mut und Verantwortungsbewusstsein, ein langfristiges Ziel durch jetzige Maßnahmen anzusteuern. Wer beim Klimaschutz auf der Bremse steht, trägt dazu bei, dass noch mehr Regionen auf dieser Erde unbewohnbar werden. Die heutige Generation weiß über die Konsequenzen von mangelndem Klimaschutz Bescheid. Nicht zu handeln heißt, den heutigen Kindern und den nächsten Generationen einen großen Berg an Umwelt- und sozialen Problemen zu hinterlassen.

Weiterlesen: » Interview mit Ulla Rasmussen vom VCÖNachhaltiges Österreich