Umstrittenes EU-Freihandelsabkommen mit dem Süden Afrikas in Kraft 

Der Weg war lang und steinig, bis das seit 2007 kontrovers diskutierte Europäische Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (EPA) mit dem Süden Afrikas unter Dach und Fach war. Am gestrigen Montag trat es schließlich in Kraft. Das Abkommen sieht freien Handel zwischen den fünf genannten Ländern und der EU vor. Es ersetzt die einseitigen Handelspräferenzen, welche die EU ihren Vertragspartnern im Rahmen des 2020 auslaufenden Cotonou-Abkommens gewährte.

Weiterlesen: Umstrittenes EU-Freihandelsabkommen mit Afrika in Kraft – EurActiv.de