VCÖ prangert Verkehr als Klimaschädling an 

Im heimischen Verkehr ist der Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen seit dem Jahr 1990 stärker gestiegen als in jedem anderen Bereich, kritisiert der Verkehrsclub Österreich (VCÖ). EU-weit bedeute das die dritthöchsten verkehrsbedingten Pro-Kopf-Treibhausgas-Emissionen. Nur in Slowenien und Luxemburg sei dieser Wert höher. Ohne „Mobilitätswende“ sei die Energiewende nicht erreichbar.

Weiterlesen: VCÖ prangert Verkehr als Klimaschädling an – Wirtschaftspolitik – derStandard.at › Wirtschaft