Vier Hungerkatastrophen drohen zugleich 

Die Vereinten Nationen schlagen Alarm. Zahlreiche afrikanische Staaten werden derzeit von einer beispiellosen Hungerkrise heimgesucht: Ihr könnten laut dem Chefökonomen des Weltgesundheitsprogramms (WFP), Arif Husain, im kommenden halben Jahr bis zu 20 Millionen Menschen zum Opfer fallen. Am schlimmsten ist der Südsudan betroffen: In zwei Distrikten des jüngsten Staates der Welt hat die Uno bereits offiziell eine Hungersnot erklärt.

Weiterlesen: Vier Hungerkatastrophen drohen zugleich – Vernachlässigte Krisen – derStandard.at › Panorama