Weltbank-Präsident Kim kandidiert für zweite Amtszeit – intern nicht unumstritten

Weltbank-Präsident Jim Yong Kim bewirbt sich für eine zweite Amtszeit an der Spitze der internationalen Finanzorganisation. Das teilte die Bank zum Auftakt des Auswahlprozesses am Dienstag mit. In den kommenden drei Wochen könnten weitere Kandidaturen eingereicht werden, über die dann in einem „offenen, leistungsorientierten und transparenten“ Verfahren entschieden werde, hieß es in einer Erklärung des Weltbank-Vorstands.

Weiterlesen: Weltbank-Präsident Kim kandidiert für zweite Amtszeit – Wirtschaftspolitik – derStandard.at › Wirtschaft