Weniger Lebensmittelimporte würden Tausende Jobs bringen

Würden weniger Lebensmittel importiert, dann würden in Österreich mehr Jobs entstehen, rechnet eine am Mittwoch vorgestellte Studie vor: Zehn Prozent weniger Importe würden sich in 1,8 Mrd. Euro mehr heimischer Wirtschaftsleistung (BIP) und rund 21.000 zusätzlichen Arbeitsplätzen niederschlagen, so die Arbeit der Johannes Kepler Universität Linz im Auftrag der Österreichischen Hagelversicherung.

Weiterlesen: Weniger Lebensmittelimporte würden Tausende Jobs bringen