Eine bessere Zukunft für Kinder in Brasilien

Foto: Ernst Zerche

Die Menschenrechte werden in Brasilien zugunsten von Agrarkonzernen und der Industrie systematisch und brutal zurückgeschnitten: Kleinbauernfamilien, die seit Generationen in traditionellen Dorfgemeinschaften im Nordosten Brasiliens leben, sind durch riesige Monokulturen, Energie- und Bergbauprojekte in ihrer Existenz bedroht.

In seit Jahrzehnten nicht mehr dagewesener Art werden sie vertrieben und verfolgt. Die Rechte ganzer Dörfer auf ihr Land werden von Bergbaufirmen oder Großunternehmen schlichtweg ignoriert – mit stillem Konsens der Behörden. Die Zukunft ganzer Familien ist in Gefahr!

Welthaus fördert eine Landwirtschaft, die an das trockene Klima angepasst ist und unterstützt die Bauern bei der Verteidigung ihrer Landrechte. Nur beides gemeinsam sichert nachhaltig das Leben und die Ernährung der Familien, die hier leben.

 

 

 

Millionen Menschen auf der ganzen Welt feiern am 3. Dezember gemeinsam das Geben – 2019 erstmals in größerem Rahmen auch in Österreich. Unternehmen, Spendenorganisationen und Privatpersonen engagieren sich an diesem Tag mit kreativen Spendenaktionen, ehrenamtlichen Mitarbeiteraktivitäten sowie Geld- und Sachspenden. Jeder kann mitmachen und etwas Gutes tun. Der Tag des Gebens wird unterstützt von Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen und Bundeskanzlerin Dr. Brigitte Bierlein.

Für dieses Projekt spenden »