Laos

In Laos gehört alles Land dem Staat. Die bäuerliche Bevölkerung besitzt ein traditionelles Nutzungsrecht für Gemeindeland. Dazu gehören auch gemeinschaftlich genutzte Weideflächen und Wälder. Um sich ausreichend ernähren zu können, sind viele Menschen von den Früchten und Tieren der Gemeinschaftswälder abhängig.

Welthaus unterstützt in Laos die Aufklärungsarbeit in den Dörfern, damit diese Flächen nicht übernutzt werden und Nahrungsmittel wie Bambus, Pilze, Heilkräuter oder Wildtiere auch zukünftigen Generationen noch zur Verfügung stehen. Weiters unterstützt Welthaus Projekte zur Aufklärung der lokalen Bevölkerung über ihre Rechte und Pflichten hinsichtlich aller Kriterien, die Land und Landnutzung betreffen.

Projekte: