Argentinien verhandelt weiter mit IWF über Umstrukturierung der Staatsschulden

Argentiniens Wirtschaftsminister Martín Guzmán ist erneut mit einer Delegation des Internationale Währungsfonds (IWF) zusammengetroffen. Ziel der Regierung ist eine Neuverhandlung des Kredits, den Präsident Mauricio Macri 2018 aufgenommen hatte und für den bereits im nachfolgenden Jahr ein Beistandskredit beantragt werden musste. [Amerika21]