Auf Abrahams Spuren: Papst Franziskus besucht den Irak

Papst Franziskus besucht nicht zum ersten Mal ein islamisches Land: Er war 2014 in der Türkei, gefolgt von Aserbaidschan (2016), Ägypten (2017) sowie Marokko und den Vereinigten Arabischen Emiraten (2019), wo er gemeinsam mit islamischen Führern ein „Dokument der menschlichen Brüderlichkeit“ unterschrieb. Und dennoch ist die Papstvisite im Irak, die am Freitag beginnt, in mehrerlei Hinsicht singulär – und nicht nur wegen der prekären Sicherheitssituation und der Corona-Pandemie, die im Irak alles andere als unter Kontrolle ist.

Link zum Artikel auf derStandard.at „Auf Abrahams Spuren: Papst Franziskus besucht den Irak