Ein Allzeithoch, das noch kein Grund zum Jubeln ist

Das Development Assistance Committe (DAC) der OECD meldet für das Jahr 2020 ein Allzeithoch der internationalen Entwicklungszusammenarbeit (ODA). Mit 161,2 Milliarden US-Dollar (0,32 Prozent des Bruttonationaleinkommens (BNE) aller DAC-Mitgliedsländer) weisen die vorläufigen Zahlen um rund 10 Milliarden Dollar mehr als 2019 aus. Diese Jubelmeldung ist aber mit Vorsicht zu genießen, denn die Steigerung ist sowohl im Kontext der unmittelbaren Folgen der Pandemie als auch der Auswirkungen auf die Finanzflüsse in den globalen Süden gering. [Wiener Zeitung]