Experte: Lage der Religionsfreiheit global verschlechtert

Beauftragter der deutschen Bundesregierung, Grübel: Sowohl staatliche Einschränkungen als auch gesellschaftliche Diskriminierung in etlichen Ländern an der Tagesordnung. Das Thema müsse global und differenziert betrachtet werden, fügte der Beauftragte hinzu. Der Einsatz für Religionsfreiheit dürfe nicht nur Christen im Blick haben, sonst sei er nicht glaubwürdig. [Kathpress]