Im Gespräch mit Hilal Elver, der UN-Sonderberichterstatterin für das Recht auf Nahrung

Im Juni 2014 nahm Hilal Elver ihr Amt als derzeitige UN-Sonderberichterstatterin für das Recht auf Nahrung auf. Das Recht auf angemessene Nahrung ist ein bereichsübergreifendes Thema, das ökologische, wirtschaftliche und soziale Herausforderungen beinhaltet und auch Themen wie Migration und Gleichstellungsfragen einschließt. So stoßen Frauen im Zusammenhang mit Ernährungssicherheit auf erhebliche Hindernisse. Frauen einen gleichberechtigten Zugang zu Bildung, Land und Technologie zu ermöglichen, ist ein zentraler Faktor zur Bewältigung von Hunger und Armut. Um allen Menschen das Recht auf Nahrung zu garantieren und Ungerechtigkeiten in Folge des Klimawandels zu bewältigen, ist eine inklusive Herangehensweise an Nahrungsmittelpolitik, die die Menschenrechte von besonders schutzbedürftigen Bevölkerungsschichten in den Vordergrund stellt, unerlässlich.

Im Gespräch mit Hilal Elver, der UN-Sonderberichterstatterin für das Recht auf Nahrung