Kurze Lebenmittelketten: EU übergibt Verantwortung an die Mitgliedstaaten

Die Entwicklung kurzer Lebensmittelketten (Short Food Supply Chains, SFSC) gewinnt in der EU immer mehr an Bedeutung. Das lokale Produzieren und Konsumieren wird als ein Weg gesehen, um eine gerechtere Vergütung für die Landwirte und qualitativ hochwertigere lokale Lebensmittel zu erreichen. Doch da die Mittel der GAP gekürzt werden sollen, müssen vor allem die Mitgliedstaaten handeln.

Mehr: Kurze Lebenmittelketten: EU übergibt Verantwortung an die Mitgliedstaaten