Neue Studie: EU-Pläne sind mit Pariser Klimaschutzzielen nicht vereinbar 

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass innerhalb der nächsten zwanzig Jahre ein fast kompletter Ausstieg aus fossiler Energie gelingen muss und nach 2035 fossile Energieträger weitgehend ersetzt werden müssen. Ein erster Schritt zur Umsetzung dafür ist es, zumindest keine weiteren fossilen Vorkommen mehr zu erschließen, das gilt auch für Erdgas. Derzeit sieht die EU aber sogar einen massiven Ausbau der Infrastruktur für Erdgas vor. Weiters müssen die Klimaziele der EU nach oben angepasst werden. Der renommierte Klimaforscher, Professor Kevin Anderson, Tyndall Centre for Climate Change Research and the Teesside University, erklärt: „Wenn die EU ihr Energiesystem Paris-konform transformieren will und dabei Fairness-Überlegungen eine Rolle spielen sollen, dann ist ein Weitermachen wie bisher keine Option. Stattdessen braucht es einen raschen Ausstieg aus der Nutzung fossiler Energie, inklusive Erdgas. Dieser Ausstieg muss jetzt beginnen und in etwa 20 Jahren abgeschlossen sein.“

Weiterlesen: Neue Studie: EU-Pläne sind mit Pariser Klimaschutzzielen nicht vereinbar | GLOBAL 2000, 07.11.2017