Religionsfreiheits-Beauftragter hofft auf Versöhnung im Nordirak

Vor sieben Jahren begann der Völkermord an den Jesiden im Nordirak. Obwohl der „IS“ besiegt wurde, konnte nur ein Bruchteil der Vertriebenen zurückkehren. Dahinter steckt ein ethnischer Konflikt, bei dem die Bundesregierung vermitteln will. [Domradio]