Aufbau nach dem Hurrikan

Welthaus-Partnerorganisationen berichten von den verheerenden Folgen des Hurrikans  „Eta“ in Guatemala und bitten um Unterstützung!

Der Tropensturm „Eta“ hat im Westen Guatemalas enorme Verwüstungen und Leid hinterlassen: Häuser und Gemeinden wurden überschwemmt, Menschen starben, viele warten unter weiterer Lebensgefahr auf Hilfe. Große landwirtschaftliche Flächen wurden vernichtet – in einer Region, wo die Hälfte aller Kleinkinder chronisch unterernährt ist.

Die verursachten Schäden und das Leid treffen besonders die vielen Menschen in ohnehin prekären Lebenssituationen. Diese sind nicht nur die Folge von Naturgewalten, sondern auch von Misswirtschaft, Korruption und Ausbeutung der natürlichen Ressourcen in der Region.

Anbau von Heilpflanzen, Obstbäumen und Gemüse

In einer der schwer vom Tropensturm getroffenen Regionen startet Welthaus gemeinsam mit der Sozialpastoral der Diözese Huehuetenango ein Projekt zur Verbesserung der Lebensmittelversorgung der armen ländlichen Bevölkerung.

In den entlegenen Dörfern leben vorwiegend Angehörige mehrerer Maya-Völker. Den meisten Familien stehen kleine Grundstücke zur Verfügung. Allerdings ist der Anbau der traditionellen Grundnahrungsmittel Mais und Bohnen auf den degradierten Böden mit der zunehmenden Trockenheit äußerst schwierig. Die Menschen besitzen auch kaum motorisierte Arbeitsgeräte oder Samen, um die Selbstversorgung verbessern zu können.

Die Verbesserung der Lebensmittelversorgung in diesen Dörfern ist ein Gebot der Stunde. Mit agrarökologischen Methoden werden an Boden und Klima angepasste Heilpflanzen, Gemüsesorten und Obstbäume gepflanzt. Die Bauern und BäuerInnen werden geschult, ein Grundpaket an Betriebsmitteln wird zur Verfügung gestellt. Die Familien lernen, wie Lebensmittel weiterverarbeitet und konserviert werden.

Aufbau nach dem Hurrican

Der Hurrikan hat die kargen Ernten großteils zerstört. Nun muss zum Projektstart zuerst die Bevölkerung mit dem Nötigsten versorgt und die Zerstörungen beseitigt werden.

Bitte unterstützen Sie jetzt die Menschen in Guatemala beim Aufbau nach dem Hurrikan!

Für dieses Projekt spenden »