Foto: Dusan Kostic Fotolia

Soja: Die globale Bohne

Karin Mauser

E-Mail schreiben »

+43 316 324556-15

Soja boomt. Ein Großteil davon wird an Tiere verfüttert. Die Auswirkungen in Anbauländern wie Brasilien sind enorm. Im Zentrum des Workshops steht der Film Soja – der Fleisch gewordene Wahnsinn von Thomas Bauer (34 Minuten). Er zeigt Kleinbauernfamilien in Brasilien, die wegen der riesigen Gensoja-Plantagen ihr Land verloren haben und Indigene, die unter den Folgen der großflächig versprühten Pestizide leiden. Der Workshop spannt den Bogen nach Österreich und regt zum Nachdenken über unser gegenwärtiges Wirtschaftssystem an.

Alter
Ab der 9. Schulstufe

Veranstaltungsort
Der Workshop kann entweder in der Schule oder im Welthaus stattfinden.

Dauer
3 Unterrichtseinheiten (150 Min.)

Kosten
Für ein begrenztes Kontingent an Workshops werden die Kosten von FairStyria getragen.

Referent/in
Katrin Dietschi

Jetzt Workshop Buchen >>

Soja_Arbeitsblatt

Das Begleitmaterial gibt Anregungen, wie der Film Soja: Der Fleisch gewordene Wahnsinn im Schulunterricht eingesetzt werden kann. Eine inhaltliche Auseinandersetzung ist dabei genauso wichtig wie die Beschäftigung mit der Gestaltung des Films.

Soja-Film_Begleitmaterial

Feedback geben >>

Mit Unterstützung des Landes Steiermark

Eza FairStyria